Kordilleren

gepostet am 2. Februar 2019

Ganze Bergmassive und Gebirgsketten kann man mit der Malerei zum Leben erwecken und sich darin auf verschneite Pässe begeben. In der Galerie sind zu sehen: Eine fertige Arbeit und weitere Ausschnitte der neuen Serie mit 20 Bildern der Maße 70 x 100 cm auf schwarzem, leinenstrukturiertem Papier. Obwohl unser Wahrnehmungssystem darauf geeicht ist, alles Abstrakte mit dem eigenen visuellen Repertoire aus “Realem”abzugleichen, ermöglicht diese Serie genauso durch ihr kontrastreiches Spiel, oszillierend zwischen dem absolut-abstrakten Pol und dem assoziativ- wiedererkennen Pol, seine eigenen Koordinaten zu suchen.