“Zölostat”

gepostet am 5. November 2018

“Zölostat” – der Begriff aus der Astronomie bezeichnet ein System aus zwei Spiegeln, das das Licht eines Himmelskörpers immer in die gleiche Richtung lenkt.  

Der ausgewählte Titel, der viele assoziative Bedeutungsverknüpfungen bildet,  steht für im Entwurf collagierte Gesichter, die die Grundlage dieser Bilderserie ausmachen. Zwei zusammengestzte Köpfe bilden in ihrer Mimik neue psychische Schwingungen zwischen sich und dem Betrachter/in aus. Jeweils auf einem großen Zellstoffbogen der Größe 85 x 80 cm in sepia-grau-grünen Farbtönungen gemalt, die an alte Daguerrotypien erinnern, scheint sich die innere Zerrissenheit  jeweils im Bild  zu spiegeln oder auch aufgehoben zu sein.

Trotzdem die Vorlagen genau komponiert wurden, bleibt das Erstaunen groß über die unbewußte Wechselwirkung auf die eigenen Gedanken, Assoziationen und künstlerischen Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Serie besteht aus 41 Arbeiten, 85 x 80 cm, Acrylfarben auf Zellstoffbögen.                                    

Im Anhang sind einige Beispiele zu sehen.