Neue Arbeiten

gepostet am 13. September 2018

Zur Zeit arbeite ich an mehreren Serien mit Acrylfarbe, Tusche und anderen  flüssigen Farben auf Papier. Das Format beträgt 70 x 100 cm, es sind weiße, leicht leinenstrukturierte, wunderbar zu bearbeitende Bögen, die ich direkt von einer Firma beziehe.  Die neuen Serien umfassen jeweils um die 20 Arbeiten und gehören zu den von mir seit Jahrzehnten immer weiter fortgeführten, abstrakten Arbeiten unter dem Titel: “So wie Schnee, der in der Nacht fällt”. Manche dieser Werkserien erhalten noch einen assoziativen Einzeltitel. Mit Tusche auf kleinformatigen Bögen begann ich diesen Werkkomplex vor ungefähr 20 Jahren.

Bis heute habe ich eine stattliche Serien-Anzahl  geschaffen. Allen Bildern gemeinsam sind die Verwendung experimenteller Techniken, die ich nur mit Tusche begann und langsam erweiterte, eine schwarzweiß bis grautönige Farbpalette, die Vorliebe für Strukturen und eine aufs Unterbewußte abzielende Assoziationsmöglichkeit. Ebenso die Verwendung von Papier, ja nur auf Papier sind diese Techniken möglich, da ich sie nur mit und durch seine Charaktereigenschaften entwickeln kann.

Ich lasse es mir nicht nehmen, neben meinen figürlichen Werken auch immer wieder an dieser abstrakten Werkreihe zu arbeiten und neue Ideen zu erforschen. So arbeite ich darauf zu, eine Ausstellung mit jeweils ein bis zwei Bildern pro Serie aus diesem Bereich zu ermöglichen.

Die beigefügten Fotografien zeigen Beispiele aus diesem Jahr (Format 70 x 100 cm, Mischtechnik auf weißem Papier)